das Fotografenkollektiv

BAND – durch den Raum gezogen

Das Band – vereinendes Instrument – leitet den Betrachter durch die Ausstellung. Die geschlossene,
lineare Form als wichtiges Merkmal. Ein aus einzelnen Modulen aufgebautes Band, eine Schleife.
Metapher für das Kollektiv von Fotografinnen und Fotografen, welches Verknüpfungen und Veränderungen
zwischen Menschen und Ideen verdeutlicht.
Die Einzelprojekte sind ineinander verwoben, erzählen mehrere Geschichten. Ein Bild fließt in ein anderes,
ein Gedanke in den folgenden. Optische Wandlungen im Kontext von Mensch, Raum und Zeit.
Die Spontaneität der Mutation wird im Wechsel der einzelnen Fotos sichtbar. Ähnlich dem Vorherigen,
und doch immer wieder neu, anders und verändert.

Im Rahmen von Mutations II – Europäischen Monat der Fotografie 2008.
Metopenband / Gretl oder Herbert / Gebettet / Imago / Floppy Disc


Links: www.monatderfotografie.at | www.ksssd.org

/ Konzept download

© 2008-2011 LICHTUNGEN